Surf Spirit

Surf & Yoga Relax Retreat in Sri Lanka
Instagram

Einen Ort erschaffen, an dem jeder für in einen entspannten Lebensstil voller Leichtigkeit, Leidenschaft und Freude abtauchen kann: Genau das ist für das Team von Surf Spirit eine Herzensangelegenheit! Dazu laden sie auf ihr weitläufiges Campgelände ein, das maximal 18 Gästen extrem viel Freiraum bietet. Auf diesem Weg bleibt ein Aufenthalt sehr persönlich – damit gemeinsame Momente entstehen können, die deine Sri Lanka Reise zu etwas Besonderem machen.

Übrigens: Bei Surf Spirit ist die Kombination aus Surf & Yoga essenziell! Als eines von wenigen Retreats in Sri Lanka stehen hier nämlich beide Sportarten gleichermaßen im Vordergrund. Damit alle Gäste die Chance haben, sich ohne allzu häufige Wechsel kennenzulernen, starten und enden die All Inklusive Retreat Wochen immer sonntags.

Wer steckt hinter Surf Spirit in Sri Lanka?

Hinter dem Surf Spirit Camp stecken Dana und Nils aus Deutschland, die du vielleicht schon aus ihrer meerdavon-Story kennst. Nachdem sich die beiden auf Reisen in Australien kennenlernten und zunächst wieder in den deutschen Angestellten-Alltag zurückkehrten, packte sie das Reisefieber dann doch erneut. Sie zogen los nach Sri Lanka, um sich 2016 mit einer atemberaubenden exotischen Dschungel Villa den Traum vom Surf & Yoga Retreat an der tropischen Südküste zu erfüllen.

Dass dieser Mut und Einsatz sich gelohnt haben, bestätigen ihre Gäste und auch wir von meerdavon konnten uns von dem wahnsinnig schönen Gelände mit der großen Surfvilla überzeugen. Mit Surf Spirit ist wirklich ein besonderer Ort mit vielen Chill-Möglichkeiten entstanden, an dem das Miteinander bei entspannten Vibes und professioneller Surf- & Yogaunterricht im Vordergrund stehen.

Lage und Unterkunft 

Die Surf Spirit Villa befindet sich in der exotischen Landschaft bei Unawatuna an der Südwestküste von Sri Lanka. Hier bist du umgeben vom tropischen Regenwald, wo sich Affen in den Bäumen und eine Vielzahl bunte Vögel und Glühwürmchen im Garten tummeln. Inmitten einzigartiger Natur kannst du komplett entschleunigen und die Ruhe vom hektischen Treiben der Stadt genießen. Oder nach dem Surfen chillen – der Homespot Dewatta ist nur eine 5-minütige Tuk Tuk Fahrt entfernt.

Gewohnt wird bei Surf Spirit in der Villa und Cabanas – insgesamt 9 Doppelzimmern, in denen maximal 18 Gäste pro Woche gleichzeitig vor Ort sind. Alle Zimmer sind sehr komfortabel mit gemütlichen Betten, Moskitonetzen sowie Klimaanlagen ausgestattet. Alleinreisende haben die Möglichkeit, sich ein Zimmer mit zwei Einzelbetten zu teilen. Wir fanden die Atmosphäre besonders gemütlich, weil die einzelnen Räume jeweils sehr individuell gestaltet sind – wie z.B. einem exotischen Außenbad mit Dusche unter freiem Himmel oder einem großzügigen Balkon mit Blick auf den Sonnenuntergang über dem Dschungel. Generell überzeugt jeder Winkel bei Surf Spirit mit liebevollen Details und schickem Ambiente.

Wer einen Ausflug plant, erreicht innerhalb von 15 Minuten Galle, die wohl schönste Stadt an der Küste, deren alte Festung und Altstadt sogar zum Weltkulturerbe zählen. Zwischen zahlreichen Boutiquen und kleinen Lädchen lässt es sich hier gut bummeln. Moderne Bars und Cafés laden zum Entspannen und Genießen ein. Ein weiteres Highlight ganz in der Nähe ist der Buddha Tempel – ein ruhiger, energetischer Ort mit fantastischem Ausblick auf die Bucht. Natürlich bekommst du im Surfcamp noch weitere Tipps und Empfehlungen für Orte in der Umgebung, die es sich zu besichtigen lohnt.

Surfsaison und Spots rund um Unawatuna

Das Surf Spirit in Unawatuna hat immer geöffnet. Denn Sri Lanka ist das ganze Jahr über ein toller Reiseort mit tropischem Klima, wo die Wasser- und Lufttemperaturen konstante 27°C bis 31ºC betragen. Weil sich das Surfcamp im Südwesten Sri Lankas befindet, ist September/Oktober bis April/Mai die trockenere und windstillere Hauptreisezeit mit durchgehend super Wellen. Regelmäßige Offshore-Winde sorgen für ideale Surfbedingungen für alle Surflevel und das Wetter ist sehr beständig.  Natürlich kann es in einem tropischen Land wie Sri Lanka trotzdem immer mal zu erfrischenden Schauern kommen, die dem Dschungel sein saftiges Grün verleihen.

Auch die Nebensaison von September/Oktober bis  April/Mai hat ihren Zauber und lockt immer mehr Gäste an. Denn der Swell ist in dieser Zeit noch immer relativ konstant (SW Swell wie in Indonesien), wobei die häufigeren Onshore oder Crosshore-Winde ein kleiner Nachteil sind.  Deshalb sind in der Nebensaison geschützte Buchten zu empfehlen – genau wie Dewatta, der Hauptspot vom Surf Spirit! Er zählt ab Mitte September zu einem der konstanteren Spots an der Südküste.

Noch einen Vorteil hat die Nebensaison: Du bekommst deutlich mehr Wellen als in der Hauptsaison, weil weniger Leute im Wasser sind. Generell geht es in dieser Zeit auch im Camp mit noch kleineren Gruppen etwas gemütlicher zu. So können gerade Surfanfänger in Ruhe am Take Off (Aufstehtechnik), den ersten grünen Wellen oder den ersten Turns feilen. Erfahrenen Surfern ist in der Nebensaison allerdings eher der Osten Sri Lankas zu empfehlen, wo in der Zeit die powervollen Pointbreaks laufen. Mehr über die verschiedenen Surf-Orte kannst du in dieser Übersicht finden.

Die nächsten Surfspots sind jeweils nur eine kurze Fahrt mit dem Tuk Tuk oder Jeep vom Surf Spirit Camp entfernt. So zum Beispiel Dewatta (Homespot und Trainingsort für die Surfkurse, 5 Min), Dallawella Beach (7 min), Stick Fisherman (20 min), Kabalana (30 min) und Hikkaduwa (35 min).

Surfunterricht & Surf Equipment

Das Surf Spirit eignet sich besonders für Anfänger und Intermediate Surfer. Es gibt sowohl Surfkurse als auch Surf Guiding, wobei auf 2 Surflehrer maximal 9 Surfschüler kommen. Mit dabei ist  ein ISA Coach (License 1) und jeder Coach spricht Englisch, einige auch Deutsch. Das Surfequipment steht allen Campgästen gratis zur Verfügung und umfasst eine breite Auswahl an Softboards und Hardboards (7’6 Mini Malibus 7’6 bis 5’10 Shortboards).

Für (absolute und fortgeschrittene) Beginner bietet das Surf Spirit dank eigenem Coaching-Konzept für diese Zielgruppe und dem Homespot mit geschmeidigen Wellen ideale Voraussetzungen. Direkt am Strand gibt es ausserdem ein weiteres (privates) Grundstück, an dem alle Gäste (nicht nur in den Surfpausen) entspannen können.

Fortgeschrittene Surfer werden mit einer anderen Gruppe je nach Wellenlage zu anderen Surfspots gebracht und bekommen Surf Guiding. Jeder Surfer bekommt ausserdem eine Videoanalyse, die einmal pro Woche stattfindet. Bei der Auswertung wird individuell auf das Level der Surfer eingegangen, damit sich jeder weiterentwickeln kann.

Die Surfkurse und das Surf Guiding laufen immer, nur Mittwochs ist Surf & Yoga freier Tag – dann kannst du mit Locals auf den empfohlenen Touren die Region entdecken, z.B. beim lokalen Kochkurs, Besichtigen von Teeplantagen, auf Safaris, Tauchkursen oder einfach nur einem Trip nach Galle.

Für wen ist das Surf Spirit Surfcamp geeignet?

Die meisten Gäste im Surf Spirit in Sri Lanka sind zwischen 20 und Anfang 40 Jahre alt. Alle sind willkommen – egal ob alleinreisende oder Paare, die Bock auf Surfen und/oder Yoga und eine entspannte Atmosphäre haben!

 

Schreibe eine Bewertung, falls du hier gewesen bist

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.